Langsam wird’s weiß und frostig

Die Sommerkoppel-Saison ist eindeutig zu Ende. Aber auch wenn es nun immer wieder Frost über die Nacht gibt, bekommen die Ponys ein wenig Gruppen-Auslauf: wenn der Weidenboden noch nicht durchgefroren ist kommen die Gruppen getrennt (also Wallache und Stuten) auf den Reitplatz und wenn es richtig kalt ist und schön Weiterlesen…

Oh mannigfaltige Haarpracht!

Es ist Ende September, und heute habe ich deutlich feststellen können dass Tign ihr Sommerfell schon vollständig gegen den „Herbstmantel“ ausgetauscht hat. Meine Finger tauchen schon richtig ein zwischen den ca. 2cm langen Haaren und nicht mehr lange und sie wird die richtig langen Winterhaare entwickeln! Der Winter kommt! Ansonsten Weiterlesen…

Zeit für ein kleines (Zwang-)Nickerchen

Alle Jahre wieder… der Pferdezahnarzt! ? Selbst Corona konnte das nicht verhindern und glücklicherweise war der Termin zu einem Zeitpunkt wo die Grenzen und Regelungen entsprechend locker waren sodass der kompetente und wie immer sehr freundliche Dr. Fabian Hällfritzsch (www.pferdedentalpraxis.de) zu uns kommen konnte. Diesmal im September weil ich Januar Weiterlesen…

Frustration macht erfinderisch

Also das mit Tign’s Augen und der Koppelsaison ist ja immer so eine Sache. Sie reagiert auf irgendwas empfindlich, sei es nun Insekten, Pollen, bestimmte Pflanzen… Wir wissen es nicht genau, aber sobald sie länger als 30 Minuten ohne Augenschutz auf der Koppel ist beginnen ihre Augen zu tränen und Weiterlesen…

Wampirella und die Äpfel des Fuji

Das Nudeltier hat ja so seine Eigenheiten. Wie ich auch. Aber manchmal… ? Seit die Koppelsaison begonnen hat ist Tign extrem motiviert sich den besten Winterspeck der Welt anzufressen. Sehr elegant das Ganze ?. Klar mache ich mir da meine Gedanken wegen Hufrehe, Stoffwechselkrankheiten & Co., aber wirklich viel dagegen Weiterlesen…

Entzugserscheinungen, Symptom „Pony“

Also an sich würde ich mich als eine sehr introvertierte Persönlichkeit bezeichnen, die wenig bis keinen menschlichen Kontakt braucht um glücklich zu sein. Und normalerweise ist das auch Realität. Aber was ist derzeit schon „normal“? Ende Feber wurde ich krank (das erste Mal seit Jahren!), vermutlich eine duale Infektion (viral Weiterlesen…

Frühstart zur Koppelsaison 2020

Das wunderbar warme Wetter und die derzeitige Pandemie-Situation (und nicht zuletzt das enorm leistungsstarke Team des Stalls!) machten es möglich, dass die Koppelsaison diesmal sogar einen Monat früher als sonst gestartet werden konnte! Wie genial ist das?! ?? Copyright der Videos: Sophia Labek

Ponyidylle während Pandemie (Covid-19)

Der Corona-Virus, oder Covid-19, ist derzeit natürlich in aller Munde. Wie kann es auch anders sein, wenn plötzlich das gesamte Land die Wirtschaft herunterfährt und die Angst von tausenden Toten im Hinterkopf spukt. Aber was bedeutet sowas schon für ein Pony? Nun, in unserem (also Tign und meinem) persönlichen Fall Weiterlesen…